Skip to main content

Evangelisches Jugendfestival beendet – Mix aus Musik und Besinnlichkeit geglückt

Am vergangenen Wochenende fand im Klosters Volkenroda das 1. Evangelische Jugendfestival der EKM unter dem Thema „Du bist es wert!“ statt.

790 Jugendliche kamen auf das Klostergelände, um das Wochenende zusammen zu sein, darunter auch ein Chor aus der Jugendarbeit der Polnisch-orthodoxen Kirche und eine Gruppe  der Jugend der Evangelischen Kirche Augsburger Bekenntnisses in der Slowakei.

Unter dem Motto „Du bist es wert!“ haben Evangelische Jugendverbände aus Mitteldeutschland ein vielfältiges Programm mit Workshops, Live-Musik, Bibelarbeiten, Theater und Sportangeboten zusammengestellt.

„Es war eine tolle Stimmung“ und „Es hat mir hier sehr gut gefallen“ war die nahezu einhellige Meinung der Jugendlichen. Fast alle wollen beim nächsten Festival wieder dabei sein.  Die Workshops zu christlichen Themen wie „Christ sein im Alltag“ und eine „Gebetslounge“, aber auch weltliche Themen, wie Alltagsrassismus oder Klimaschutz waren gut besucht. Das Zelt, in dem minderjährige Flüchtlinge aus Neinstedt von ihrem Leben und ihrer Flucht erzählten, war voll von Jugendlichen, die ihnen viele Fragen stellten.

Diese ernsthaften Themen waren gepaart mit dem Musikprogram verschiedenen Bands und Künstler auf den insgesamt 3 Festivalbühnen. Mit dem DJ Verbund von „Schimpf und Schande“ gab es bereits am Freitag ein musikalisches Highlight auf der Hauptbühne, auf der am Samstagabend die Thüringer Band „Maras April und die feinen Herren“ das Publikum zum Tanzen und Singen animierten. Den geistlichen Tagesabschluss bildete jeweils die Night Church im Christuspavillon.

Am Samstagnachmittag besuchten Politiker aus Sachsen-Anhalt und Thüringen das Evangelische Jugendfestival und wurden von Mitgliedern des Landesjugendkonventes empfangen. Um besser mit Jugendlichen ins Gespräch zu kommen, war eine Aktion vorbereitet: Sie verteilten Buttons mit dem Aufdruck des Mottos „Du bist es wert“.

Auf einer Streuobstwiese wurde ein „Luther-Apfelbaum“ gepflanzt und dazu ein „Cache“ gelegt, um diesen Baum mit Hilfe der dort hinterlegten GPS-Daten zu finden. Er gehört damit zum Projekt „Lutherbäume“ des Kinder- und Jugendpfarramtes (www.lutherbaume.de).

Zum Rahmenprogramm gehörten außerdem sportliche Angebote wie Kletterwand, Niedrig- und Hochseilelemente, Fuß- und Volleyball, Tischtennis und Badminton, Großspiele, Riesenkicker und Wasser-Fußball, aber auch  ein Raum der Stille, das Nachtcafé und ein das Kinozelt.

Bildliche Eindrücke vom Festival gibt es auf:

den Festival-Seiten www.evangelischesjugendfestival.de
oder der Facebookseite: EVJugendfestival

Rückfragen an die Festivalleitung: Anja Teege - anja.teege@ekmd.de - 0391-5346 444 Christian Liebchen - christian.liebchen@ekmd.de - 0391 5346 454